Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Auditorium » Hörgespinste 1 - Klirrende Kälte

Hörgespinste 1 - Klirrende Kälte
Von Nils Rehm

Rezension erschienen: 02.12.2004, Serie: Auditorium, Autor(en): , Verlag: Pandoras Play Behnke & Brandhorst Hörspielproduktionen GbR, Seiten: , Erschienen: 2004, Preis: 10,20 Euro


»Klirrende Kälte« ist der erste Teil der Horror-Hörspielreihe "Hörgespinste. Die Aufmachung ist professionell, der Preis ausgesprochen günstig. Immerhin läuft die CD rund 76 Minuten, was für ein Hörspiel eine deutliche Überlänge ist.

Fünf Freunde sind im tiefen Winter mit dem Auto auf dem Weg zu einer Skihütte, verlieren aber unterwegs in der Dunkelheit die Straße und landen schließlich unglücklich in einer Schneewehe. Durch Schneetreiben und den Wald kämpfen sich die fünf schließlich zu einer verlassenen, einsam gelegenen Hütte durch, in der sie sich aufzuwärmen hoffen.

Aber schon an der Tür wird es unheimlich. Sie ist von innen verschlossen und der Schlüssel steckt, obwohl niemand im Haus ist. Später, inzwischen ist die Gruppe im Haus, ertönen plötzlich unheimliche Fußtritte im Schnee draußen, eine Uhr beginnt wieder zu ticken, weder Funk noch Radio funktionieren zunächst. Als dann im Laufe der Tage auch noch einer der fünf verschwindet, spitzt sich die Lage schnell zu.

Das Hörspiel ist von der ersten bis zur letzten Minute fesselnd. Die Tontechniker haben dezent aber passend mit Musik- und Soundeffekten gearbeitet, die immer wieder Schauer über die Haut treiben.

An manchen Stellen hört man deutlich heraus, dass die Sprecher ihre Texte vom Blatt ablesen. Zwar verringert es den Hörgenuss ein wenig, zerstört die Spannung insgesamt aber nicht.

Fazit:
Insgesamt ist »Klirrende Kälte« eine Empfehlung wert. Die spannende Geschichte ist durchaus lohnenswert, auch wenn ihr Ende origineller hätte ausfallen können. Sie ist gruselig und schauderhaft und erfüllt damit voll und ganz den Zweck eines Horrorhörspiels: das Gruseln.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.