Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Auditorium » Into the White

Into the White
Von André Wiesler

Rezension erschienen: 02.03.2011, Serie: Auditorium, Autor(en): Erdenstern (Andreas Petersen, Eva-Maria Irek, Per Dittmann), Verlag: Erdenstern, Seiten: 80 Minuten, Erschienen: 2010, Preis: 14,95 EUR


Einmal mehr präsentiert uns Erdenstern eine thematische CDs mit Hintergrundmusik vor allem, aber nicht ausschließlich für das Rollenspiel. Und vorweg sei verraten: Auch diesmal beweisen die Musiker ihre Virtuosität, so dass die CD sich ebenso als Hörgenuss fernab vom Spieltisch eignet.

Into the White (ITW) heißt die neue CD und die Assoziationen zu Schnee liegen natürlich nahe und werden vom Gesamtklang der Scheibe auch eingelöst. Man hat Inuits, ewige Schneefelder und winterliche Wälder ebenso vor Augen wie mysteriöse Eishöhlen und Monster, die plötzlich aus dem Schnee auftauchen. Bei Eis und Schnee als Thema steht natürlich die Frage im Raum: Ähnelt die CD der ebenfalls unlängst erschienen Berge des Wahnsinns, der Begleitmusik zur gleichnamigen Cthulhu-Rollenspielkampagne?

Die Antwort lautet ja und nein. Die Lieder auf ITW sind größtenteils deutlich leichter, fröhlicher oder romantischer und auf jeden Fall weniger düster als die Tracks auf Berge des Wahnsinns (wobei auch ITW einige spannend-gruselige Stücke aufzuweisen hat). Auf der anderen Seite verwenden Andreas Petersen, Eva-Maria Irek und Per Dittmann auch bei ITW nun ein zunehmend breiteres Instrumentenarsenal, zu dem auch Gesang, Flöten und sogar Schellen gehören, die man bei einem Schneethema natürlich nicht missen darf. Insgesamt wird die Musik dadurch noch abwechslungsreicher und vielseitiger.

Die Bandbreite der Tracks erstreckt sich wieder einmal über das gesamte Emotions- und Szenenspektrum, das Tempo erscheint mir aber alles in allem ein wenig getragener als bei anderen, actionreicheren Erdenstern -CDs. Im Schnee kann man eben nicht so schnell laufen.

Formal bleibt alles beim Alten. Auch ITW wartet mit schlagwortartigen Beschreibungen der Tracks auf, die dem Spielleiter als Gedächtnisstütze dienen.

Fazit: Wieder einmal eine durchweg empfehlenswerte CD aus dem Hause Erdenstern, die einen weiteren Baustein in das Repertoire des Spielleiters setzt, aber auch als eigenständige CD im Stile eines Filmssoundtracks funktioniert. Wer andere Erdenstern-CDs genossen hat, sollte unbedingt erneut zugreifen.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.