Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Tabletop » Dungeons & Dragons Miniatures Games - 2 Player Starter Set

Dungeons & Dragons Miniatures Games - 2 Player Starter Set
Von Markolf Hoffmann

Rezension erschienen: 02.09.2008, Serie: Tabletop, Autor(en): Robert Heinsoo, Stephen Schubert, Verlag: Wizards of the Coast, Seiten: 50, Erschienen: 2008, Preis: ca. 12,- €


Wizards of the Coast spendiert seinem Zugpferd Dungeons & Dragons ein neues Miniaturenspiel auf Grundlage der neuen Regeln. Das vorliegende 2 Player Starter Set wird dabei als eine Art "Einstiegsdroge" auf den Markt geworfen. Für kleine Münze kann man hier fünf Miniaturen, einen W20-Würfel, Bodenpläne, Einheitenkarten und das Regelsystem erwerben. Ein mehr als fairer Preis. Aber was bietet das Starter Set?
Das Miniatures Game ist eine sehr abgespeckte Tabletop-Variante für taktisches Skirmish, also Gefechte zwischen kleinen Einheitengruppen. Das Regelheft, knapp 50 Seiten im DIN-A5-Format, bietet dabei einen Schnelleinstieg und eine Expertenversion. Auch diese ist freilich nicht allzu schwer zu erlernen: Zwei Parteien führen auf einem Bodenplan ihre Figuren ins Feld, die Einheitenkarten verraten dabei die Spielwerte. Attack bonus (Angriffsbonus), Armor Class (Rüstungsschutz), Speed (Bewegungsrate) und Hitpoints (Trefferpunkte) erklären sich dabei fast selbst. Hinzu kommen ein paar Spezialangriffe und Sonderregeln für die Bewegung, die natürlich je nach Untergrund beschränkt oder erleichtert wird. Das alles wird regelnah erklärt, durch Beispiele untermauert und ist exzellent illustriert - so sollte ein Regelwerk aussehen! Die Regeln selbst wirken sehr ausgereift, ermöglichen einiges an taktischer Raffinesse, ohne aber schwerfällig zu sein.
Die beiliegenden, beidseitig bedruckten Bodenpläne ermöglichen dann auch ein rasches Losspielen. Ein zwergischer Außenposten (Häuserkampf), ein Dschungeltempel, eine überflutete Ruine und ein Wegkreuzung in der Pampa (mit angrenzendem Dungeon) sind sehr schön ausgearbeitet und bieten ein abwechslungsreiches Terrain. Schade nur, dass im Regelheft keine ausgearbeiteten Szenarien abgedruckt sind, sondern nur vage Hinweise auf die besonderen Felder gegeben werden. Wer also das Miniaturenspiel mit Rollenspielhandlung mischen möchte, muss sich letztere selbst ausdenken.
Des Weiteren liegen dem Spiel Damage Counter (Schadensmarker) aus Pappe bei, ein Würfel, die hübsch gestalteten Einheitenkarten und, last not least, fünf bemalte Plastikminiaturen: Ein Zwerg, ein Söldner und ein elfischer Warlock. Für die Gegenseite treten an: Ein echsenhafter Yuan-Ti sowie ein Grüner Drache. Die Miniaturen überzeugen durch viele Details und kräftige Farben, nur die Bemalung der menschlichen Gesichter wirkt etwas leblos. Auch sieht man an einigen Figuren die Gussnähte doch recht deutlich. Zumindest der Zwerg, der Drache und der Yuan-Ti wirken ausgesprochen stimmungsvoll, und für Plastikminiaturen ist die Verarbeitungsqualität sehr hoch.
Mit diesem Startset kann man demnach wenig falsch machen. Wer in Skirmish-Spiel hineinschnuppern möchte, erhält einen guten Einblick in das System. Und auch jene, die preiswert an ein paar hübsche Miniaturen kommen wollen, dürfen zuschlagen. Der niedrige Preis, das wirklich exzellente Regelheft und die gute Präsentation sprechen für sich.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.