Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Magazin » Gesellschaftsspiele » Mini-Messebericht von der Toy Fair 2006

Mini-Messebericht von der Toy Fair 2006
von Michael Schmitt
7. Februar 2006

Einige Stunden sind einfach zu wenig um alles auf dieser Messe zu erkunden. Deshalb hier nur ein kleiner Auszug, der bei weitem nicht vollständig und die Auswahl eher zufällig ist.

Bei FanPro konnte ich einen Prototypen des neuen DSA-Brettspieles „Die Drachenjäger von Xorlosch“ begutachten. Leider ist noch alles top secret, deshalb wird hier nicht mehr verraten. Im zweiten Halbjahr soll es ein weiteres Brettspiel mit DSA-Hintergrund geben.

Bei Zoch gibt es eine Erweiterung zu „Niagara“ und neue hübsche Kinderspiele, welche auch für Erwachsene geeignet sind, wie das lustige Gedächtnisspiel „Los Mampfos“ oder für Leute mit Tastsinn und schneller Auffassungsgabe „Doktor Schlüsselbart“. Für die etwas Kleineren ist „Ramba Zamba“, ein Tast- und Puzzlespiel.

Hans im Glück bringt die vierte Erweiterung zu Carcassonne heraus: „Der Turm“. Hier gibt es endlich einen Kartenturm, in dem die Kärtchen gestapelt und bequem gezogen werden können. Enthalten sind außerdem neue Karten und Spielsteine, um Türme bauen zu können. Diese kann man besetzen oder damit gegnerische Figuren gefangen nehmen. Den Klassiker  "Euphrat & Tigris" gibt es nun auch als Kartenspiel mit dem Namen "Wettstreit der Könige".

Bei Hasbro/MB/Parker muss man erst eine unpersönliche und langatmige Führung mitmachen um überhaupt was zu sehen. Für Einzelbetrachtungen bleibt jedoch keine Zeit. Neben neuen DVD-Brettspielen und Monopoly-Varianten kommen auf jeden Fall im zweiten Quartal größere Erweiterungen zu „Heroscape“ heraus, die neben Figuren auch neue Landschaften und Features enthalten (wie Straßen und Lava).

Der Kleinverlag Da Vinci veröffentlicht mit „Da Vincis Leonardo“ ein schönes Kartenbrettspiel, dass nebenbei auch noch bildet. Mit dem selben Kartenset erscheinen zusätzlich die Spiele „555“ und „Batticelli“ passend zum 555. Geburtstag Leonardos im Jahr 2007.

„Crazy Diamond & Karatino“ heißt das Erstlingswerk von Bas Kesting. Das Spiel wird derzeit von SpezetPuzzles aus den Niederlanden produziert. Der außergewöhnliche sternförmige Spielplan ist beidseitig bedruckt und enthält zwei unterschiedliche Spiele. Bei „Crazy Diamond“ müssen die Spieler Diamanten durch den brasilianischen Regenwald schmuggeln. Sie bewegen sich dabei auf verschiedenen Strecken mit Jeeps, Flugzeugen und Booten. Bei „Karatino“ werden die Rohdiamanten bearbeitet und zum richtigen Zeitpunkt verkauft.

Besuchermeinungen
Es gibt noch keine Besuchermeinung für diesen Artikel.
Bewerte diesen Artikel und schreib uns Deine Meinung!
Wie ist Deine Meinung zu diesem Artikel?
Deine Bewertung
des Artikels

Bitte auswählen!
Dein Name (optional / Pflichtfeld s.u.)
Deine Email (optional)
Deine Meinung (optional)
  Sicherungscode (Info)   Sicherungscode
 
Bei der Abgabe eines Kommentars ist die Angabe Deines Namens Pflicht. Wenn Du Dich nur an der Produktbewertung beteiligen möchtest können alle übrigen Felder frei gelassen werden.
Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie steht lediglich dem Rezensenten dieser Kritik zur Verfügung damit er auf Deinen Kommentar reagieren kann.



LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.